Fraunhofer-Verbund Produktion

Gemeinsam stark gegen Corona

Eine Auswahl der Aktionen und Projekte der produktionstechnischen Institute im Überblick

mehr Info
 

Wir sind für Sie da!

Seit dieser Woche befindet sich auch die Geschäftsstelle des Fraunhofer-Verbundes Produktion im Homeoffice. Dennoch sind wir zu den üblichen Zeiten für Sie erreichbar:

Tel.: +49 151 616 80 350

Mail: office@produktion.fraunhofer.de

 

Bleiben Sie gesund!
Ihr Fraunhofer-Verbund Produktion

 

Neues Leitprojekt »SWAP«

Ein neues Leitprojekt der Fraunhofer-Gesellschaft soll Grundlagen für in Schwärmen kollaborierenden Fertigungsumgebungen schaffen.

 

Kurzüberblick über den Verbund

Hier finden Sie Kurzbeschreibungen aller Mitgliedsinstitute, Leistungsangebote des Verbunds sowie Kontaktinformationen

Aktuelles

 

Fraunhofer IPA zeigt sich auf der Automatica

Autonom, intelligent, rein: von mobilen und selbstlernenden Robotern über modernste Reinraumtechnologien bis hin zum Stuttgart Exo-Jacket – das Fraunhofer IPA zeigt auf der Automatica im Dezember eine Fülle von Anwendungen und Services für die automatisierte Produktion. Erste Einblicke liefert bereits die Virtual IPA Preview am 18. Juni 2020.

 

Projektpartner gesucht!

Laser-Strahlschmelzen (LPBF) von Kupfer und seinen Legierungen ermöglicht die Fertigung von komplexen Komponenten für unterschiedlichste Anwendungsbereiche. Der Werkstoff lässt sich aber aufgrund seiner hohen Reflektivität im Infrarotbereich nur bedingt mit Standard-LPBF-Anlagen verarbeiten. Für eine Arbeitsgemeinschaft sucht das Fraunhofer IGCV Projektpartner.

 

Biotreibstoff aus Weizenstroh

WissenschaftlerInnen des Fraunhofer UMSICHT stellen Biotreibstoff aus nachwachsenden Rohstoffen her, der zu Benzin, Diesel oder sogar Kerosin für Flugzeuge werden kann. Der synthetische Kraftstoff reduziert die Treibhausgas-Emissionen um bis zu 30 Prozent im Vergleich zu fossilem Sprit und verringert zudem Ruß-Emissionen.

 

7,7 Mio. Euro für Europäisches Blockchain-Institut am Fraunhofer IML

Am »Europäischen Blockchain-Institut in NRW« wird das Fraunhofer IML künftig gemeinsam mit Unternehmen und weiteren Forschungseinrichtungen die Blockchain-Technologie vorantreiben. NRW-Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart überreichte der Institutsleitung den Förderbescheid über 7,7 Millionen Euro.

 

Gesichtsschutzschilde aus dem 3D-Drucker

Neben den Mund-Nasen-Bedeckungen bieten Gesichtsschutzschilde einen zusätzlichen Schutz vor einer Tröpfcheninfektion mit dem COVID-19-Virus. Das Fraunhofer UMSICHT produziert diese auf Basis eines Open Source-Konstruktionsplans mittels 3D-Druck in seiner offenen Werkstatt DEZENTRALE und unterstützt so Krankenhäuser in der Region.

 

 

Aus der Ferne messen

Der »Access Checker« ist ein neuartiges Messinstrument, um Corona-infizierte Personen aus sicherem Abstand aufzuspüren. Er registriert Fieber, erhöhten Puls und schnellen Atem, ohne den Mitarbeiter, der die Messung durchführt, zu gefährden. Das Verfahren wird u.a. durch das Fraunhofer IPA getestet.

 

 

HANNOVER MESSE 2020 abgesagt!

Die HANNOVER MESSE findet 2020 erstmals nicht statt. Sie findet wieder in der Woche vom 12. bis 16. April 2021 statt. Die Deutsche Messe AG reagiert damit auf die weltweiten Entwicklungen rund um Covid-19 (Coronavirus).

Weitere Meldungen

Folgen Sie uns...

Hier twittern wir über das Neueste aus dem Fraunhofer-Verbund Produktion

Bildergebnis für twitter png

Fraunhofer-Verbund Produktion bei

Bildergebnis für LinkedIn

 

Fraunhofer magazine