Resiliente Wertschöpfungssysteme

Innovationsprogramm

mehr Info

Smart Maintenance Community

Ihr Ansprechpartner für eine intelligente Instandhaltung

mehr Info

Fraunhofer Solution Days 2020

Präsentation. Inspiration. Vision: Das digitale Fraunhofer-Event im Herbst 2020.

mehr Info

Gemeinsam stark gegen Corona

Eine Auswahl der Aktionen und Projekte der produktionstechnischen Institute im Überblick

mehr Info
 

Innovationsprogramm

Resiliente     

Wertschöpfungs-

systeme

 

Leitprojekt »SWAP«

Das Leitprojekt der Fraunhofer-Gesellschaft soll Grundlagen für in Schwärmen autonom kollaborierende Fertigungsumgebungen schaffen.  

 

Kurzüberblick über den Verbund

Hier finden Sie Kurzbeschreibungen aller Mitgliedsinstitute, Leistungsangebote des Verbunds sowie Kontaktinformationen

Aktuelles

 

22.1.2021

Wir suchen Dich!

Als Studentische Hilfskraft (m/w/d) kannst Du uns in der Geschäftsstelle des Fraunhofer-Verbunds Produktion am Standort Magdeburg unterstützen. Deine Aufgaben sind:

  • Organisation von Veranstaltungen und Tagungen
  • Interne und externe Kommunikation
  • Redaktionelle Mitarbeit an Wissenschaftlichen Publikationen und Veröffentlichungen
  • Beteiligung am operativen Tagesgeschäft
 

21.1.2021

Deutsch-niederländisches Fieldlab

Den Startknopf für das deutsch-niederländische Fieldlab »Artificial Intelligence for Digital Twins« (AI4DT) drückten gemeinsam Staatssekretärin Katrin Schütz und Martijn van Gruijthuijsen (Wirtschaftsminister Noord-Brabant). Die Vernetzung zweier starker europäischer Regionen soll den Austausch und die Anwendung von Künstlicher Intelligenz (KI) fördern.

 

21.1.2021

Glasoptiken für Sensoren

In Sensoren sind Optiken aus Glas verarbeitet, die oft mit antireflektierenden Materialien beschichtet sind. Die Beschichtungsverfahren sind umstritten. Einen umweltschonenden und effizienten Weg wählte ein Team des Fraunhofer IPT: Hier gelang es den Forschenden, die Reflexion auf Optiken zu verringern. Sie versahen die Oberflächen mit Mikrostrukturen, wie sie auf den Augen nachtaktiver Motten zu finden sind.

 

20.12.2020

Bundesförderung für Wasserstoffzukunft

Die Projektpartner IHK Cottbus, CEBra e.V. und Fraunhofer IWU im brandenburgisch-sächsischen Wasserstoffnetzwerk ›DurcH2atmen‹ erhalten 600.000 € vom Bund. Ziel ist es, die Innovations- und Technologiebedarfe der Unternehmen im Netzwerk zu identifizieren, ihre Kompetenzen auszubauen und sie wissenschafts- und praxisnah bei der Produktentwicklung zu begleiten.

 

19.1.2021

5G-Sensorik zur Kollisionskontrolle

Das 3rd Generation Partnership Project (3GPP), eine weltweite Kooperation für die Standardisierung von Mobilfunktechnologien, erarbeitet einen neuen Standard für zukünftige 5G-Produkte. Das Fraunhofer IPT und der schwedische Mobilfunkausrüster Ericsson erproben nun in Aachen die vorgesehenen URLLC-Funktionen anhand eines realen Produktionsszenarios zur Kollisionskontrolle in Werkzeugmaschinen.

 

 

13.1.2021

Automatisierte Verfahren zur personalisierten Wirkstoffprädiktion

Die richtige Wirkstofffindung und -dosierung sowie die Voraussage unerwünschter Nebenwirkungen stellen zentrale Herausforderungen für individuell zugeschnittene Therapieformen dar. Im Forschungsprojekt »StemCellFactory III« entwickelten Partner aus Industrie und Wissenschaft automatisierte zelluläre Systeme zur Wirkstofftestung sowie die personalisierte Pharmakotherapie.

 

7.1.2021

Europas erste Alcohol-to-Jet-Produktionsanlage

Das FLITE-Konsortium unter der Leitung von SkyNRG und mit LanzaTech wird die erste LanzaJetTM Alcohol-to-Jet (AtJ)-Anlage ihrer Art bauen. Die Anlage wird Ethanol auf Abfallbasis in SAF umwandeln, mit einer Kapazität von über 30.000 Tonnen/Jahr. Das Projekt erhält 20 Millionen € an Fördergeldern aus dem HORIZON2020-Programm der EU und ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur emissionsfreien Luftfahrtindustrie.

 

Weitere Meldungen

Folgen Sie uns...

Hier twittern wir über das Neueste aus dem Fraunhofer-Verbund Produktion

Bildergebnis für twitter png

Fraunhofer-Verbund Produktion bei

Bildergebnis für LinkedIn

 

Fraunhofer magazine