Seitenvorschau - Resiliente Wertschöpfungssysteme

Zur nachhaltigen Stärkung des Wirtschaftsstandort Deutschland beteiligen sich im Programm Resiliente Wertschöpfungssysteme (»RESYST«) im Laufe der letzten zwölf Monate 17 Fraunhofer-Institute und entwickelten 30 Arbeitspakete in drei Themenclustern.

Thematischer Schwerpunkt im ersten Cluster ist die sichere und schnelle Adaption von Geschäftsmodellen und Wertschöpfungsnetzwerken in Krisensituationen - Resilienzmanagement.

Im zweiten Cluster wir der Fokus auf alternative Strukturen und Methoden zur Umsetzung wandlungsfähiger und instandhaltungsfreier Produktionssysteme gelegt - Resiliente Produktionsprozesse.

Der Aufbau und die Umsetzung ressourceneffizienter Produktionsverfahren und Prozessketten zur Resilienzsteigerung liegt im Zentrum der Arbeiten des dritten Cluster - Ressourceneffiziente Verfahren.

Veranstaltungen

Mit Bezug zu Resilienter Wertschöpfung